Gesund­heit im Betrieb: die IHK Nie­der­sach­sen lädt Unter­neh­men zu Akti­ons­ta­gen ein

Offi­zi­el­ler Ein­la­dungs­text:

In einer beweg­ten Zeit und zuneh­mend digi­ta­li­sier­ten Arbeits­welt ver­än­dern sich sowohl die Anfor­de­run­gen an Unter­neh­men, als auch die psy­chi­schen und phy­si­schen Her­aus­for­de­run­gen der Beschäf­tig­ten. Wie Unter­neh­men im Rah­men ihres Betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments die psy­chi­sche und phy­si­sche Gesund­heit ihrer Beschäf­tig­ten im Blick behal­ten, prä­ven­tiv schüt­zen und stär­ken kön­nen – dar­um geht es bei den Fach­vor­trä­gen, Pra­xis­bei­spie­len und Foren der IHKN-Akti­ons­ta­ge “Gesund­heit im Betrieb“, die im Zeit­raum 30. Sep­tem­ber bis 8. Okto­ber 2020 statt­fin­den.
„Gesun­de, moti­vier­te und leis­tungs­star­ke Beschäf­tig­te blei­ben eine der wich­tigs­ten Res­sour­cen für den wirt­schaft­li­chen Erfolg und die Wett­be­werbs­fä­hig­keit eines Unter­neh­mens“, sagt IHKN-Haupt­ge­schäfts­füh­rer Hen­drik Schmitt“. „Daher lohnt es sich in vie­ler­lei Hin­sicht, ein­zel­ne gesund­heits­för­dern­de Maß­nah­men oder auch ein ganz­heit­li­ches Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment (BGM) in der Unter­neh­mens­kul­tur zu ver­an­kern.“ Unter­neh­men sind dadurch zum einen für die Beschäf­tig­ten und zum ande­ren für poten­zi­el­le Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber deut­lich attrak­ti­ver. Auch redu­zier­te Fehl­zei­ten, stär­ke­re Mit­ar­bei­ter­bin­dung sowie Qua­li­tät kön­nen posi­ti­ve Effek­te von BGM-Maß­nah­men sein. „Mit den IHKN-Akti­ons­ta­gen bie­ten wir nie­der­sach­sen­weit Unter­neh­men die Mög­lich­keit, sich über zen­tra­le Fra­gen zur Gesund­heit im Betrieb zu infor­mie­ren“, so Caro­la Have­kost, Koor­di­na­to­rin für Gesund­heits­wirt­schaft bei der IHKN. „Ins­be­son­de­re psy­chi­sche Erkran­kun­gen sind häu­fig der Grund für eine ver­min­der­te Pro­duk­ti­vi­tät und Kon­zen­tra­ti­ons­pro­ble­me am Arbeits­platz – Ten­denz stei­gend. Immer mehr Fehl­ta­ge und Früh­ver­ren­tun­gen las­sen sich dar­auf zurück­füh­ren. Dafür möch­ten wir sen­si­bi­li­sie­ren und Bei­spie­le auf­zei­gen, wie Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che ange­mes­sen mit der Situa­ti­on umge­hen kön­nen“, so Have­kost wei­ter.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier.

Die Über­sicht über die ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen fin­den Sie hier.