Part­ner für nach­hal­ti­gen Erfolg.

Die Nie­der­sach­sen Alli­anz für Nach­hal­tig­keit ist eine Koope­ra­ti­on zwi­schen Lan­des­re­gie­rung, Wirt­schafts­ver­bän­den, Gewerk­schaf­ten und Kam­mern. Ihr Haupt­ziel ist die För­de­rung der nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung in Unter­neh­men und damit die Stär­kung des Wirt­schafts­stand­or­tes Nie­der­sach­sen. 

Leit­bild

Die Alli­anz bil­det zudem einen Schwer­punkt der Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie Nie­der­sach­sen. Die Alli­anz bil­det zudem einen Schwer­punkt der Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie Nie­der­sach­sen.

Zur Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie für Nie­der­sach­sen

Nach­hal­tig­keit kann nur durch den Drei­klang von Öko­lo­gie, Sozia­lem und Öko­no­mie erreicht wer­den. Dazu müs­sen Umwelt, Kli­ma und Res­sour­cen geschützt, gleich­zei­tig die sozia­le Gerech­tig­keit gewahrt und die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der nie­der­säch­si­schen Wirt­schaft gestärkt wer­den. Über allem steht dabei das Ziel, die sozia­len und wirt­schaft­li­chen Inter­es­sen in Ein­klang zu brin­gen mit der lang­fris­ti­gen Siche­rung unse­rer natür­li­chen Lebens­grund­la­gen.

Mit pra­xis­na­hen Ange­bo­ten will die Nach­hal­tig­keits­al­li­anz Unter­neh­men moti­vie­ren, sich für mehr Nach­hal­tig­keit zu enga­gie­ren und gleich­zei­tig von ihren Erfah­run­gen zu ler­nen. Neben den Aus­tausch von Erfah­run­gen und guten Bei­spie­len setzt die Alli­anz auf Eigen­ver­ant­wor­tung. Pro­jek­te und Modu­le hel­fen dabei, das The­ma Nach­hal­tig­keit in betrieb­li­chen Pro­zes­sen zu ver­an­kern. Für die För­de­rung von Infor­ma­ti­ons- und Erfah­rungs­aus­tausch schaf­fen wir Mög­lich­kei­ten in Form von Ver­an­stal­tun­gen, Semi­na­ren und Netz­wer­ken. So wol­len wir Pro­zes­se der kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rung ansto­ßen und unter­stüt­zen.

Part­ner

Die Nie­der­sach­sen Alli­anz für Nach­hal­tig­keit stützt sich bei Ihrer Tätig­keit auf die fol­gen­den Part­ner:

  • Nie­der­säch­si­sches Minis­te­ri­um für Umwelt, Ener­gie, Bau­en und Kli­ma­schutz
  • Nie­der­säch­si­sches Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Arbeit, Ver­kehr und Digi­ta­li­sie­rung
  • Unter­neh­mer­ver­bän­de Nie­der­sach­sen e.V. (UVN)
  • Deut­scher Gewerk­schafts­bund (DGB), Bezirk Nie­der­sach­sen – Bre­men – Sach­sen-Anhalt
  • Lan­des­ver­tre­tung der Hand­werks­kam­mern Nie­der­sach­sen (LHN)
  • IHK Nie­der­sach­sen (IHKN)

Unse­re
Geschäfts­stel­le

Die Alli­anz hat eine gemein­sa­me Geschäfts­stel­le, in der Mit­ar­bei­ter der Kli­ma­schutz- und Ener­gie­agen­tur Nie­der­sach­sen (KEAN), der Tech­no­lo­gie­be­ra­tungs­stel­le des Deut­schen Gewerk­schafts­bun­des Nie­der­sach­sen – Bre­men – Sach­sen-Anhalt (TBS) und des Insti­tuts der Nord­deut­schen Wirt­schaft (INW) zusam­men arbei­ten. Ihren Sitz hat die Geschäfts­stel­le bei der KEAN.

Ziel die­ser Kon­stel­la­ti­on ist es, jeder der drei Säu­len der Nach­hal­tig­keit (Öko­no­mie, Sozia­lem und Öko­lo­gie) eine Stim­me zu geben. Wir freu­en uns auf den Aus­tausch mit Ihnen.

Ihre Ansprech­part­ner

Ann Kru­se
T. 0511 897039-31
ann.kruse@klimaschutz-niedersachsen.de

Mar­tin Ahrens
T. 0511 920200-38
ma@tbs-niedersachsen.de

Til­man Kuban
T. 0511 8505-363
tilman.kuban@inw-online.de

Koope­ra­tio­nen
RENN – Regio­na­le Netz­stel­len
Nach­hal­tig­keits­stra­te­gi­en

Die RENN bil­den mit 20 Part­nern aus allen 16 Bun­des­län­dern ein regio­na­les Netz­werk für nach­hal­ti­ges
Han­deln und gesell­schaft­li­che Trans­for­ma­ti­on. Die RENN sol­len dabei hel­fen, Nach­hal­tig­keits­ak­ti­vi­tä­ten
auf Bun­des-, Län­der- und kom­mu­na­ler Ebe­ne wei­ter aus­zu­bau­en und zu ver­net­zen. Über die
Geschäfts­stel­le bei der Kli­ma­schutz- und Ener­gie­agen­tur Nie­der­sach­sen ist die Nach­hal­tig­keits­al­li­anz
Part­ner bei RENN.nord.

VDI Zen­trum für Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz (ZRE):

Das Kom­pe­tenz­zen­trum Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz ist ein Pro­jekt im Rah­men der Natio­na­len Kli­ma­schutz­in­itia­ti­ve des Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­ums und bün­delt das ver­füg­ba­re tech­ni­sche Wis­sen über den effi­zi­en­te­ren Ver­brauch von Mate­ri­al und Ener­gie in Unter­neh­men. Die Alli­anz bie­tet zusam­men mit dem VDI ZRE Schu­lun­gen für Bera­ter und Unter­neh­mens­ver­tre­ter für The­men rund um Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz an.

NiFaR

Die Nie­der­säch­si­schen Lern­fa­brik für Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz (NiFaR) an der Ost­fa­lia Hoch­schu­le für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten hat zum Ziel, ein Kom­pe­tenz­zen­trum auf­zu­bau­en, in dem aktu­el­le Pro­jek­te und Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung der Ener­gie- und Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz dar­ge­stellt und Mit­ar­bei­ter aus Unter­neh­men geschult wer­den.

Demo­gra­fie­agen­tur für die Wirt­schaft

Ein­zig­ar­tig in Deutsch­land – die Sozi­al­part­ner haben gemein­sam eine Bera­tungs­ge­sell­schaft gegrün­det. Ihr Ziel: Unter­neh­men bei der Bewäl­ti­gung des demo­gra­fi­schen Wan­dels und des sich immer schnel­ler ver­net­zen­den und digi­ta­li­sie­ren­den Arbeits­um­felds zu unter­stüt­zen. Dabei ist vor allem der Erhalt der Arbeits- und Beschäf­ti­gungs­fä­hig­keit der älter wer­den­den Beleg­schaf­ten eines der zen­tra­len Anlie­gen. In die­sen bei­den Per­spek­ti­ven – mit Fokus auf die Betrie­be einer­seits und die Beleg­schaf­ten ande­rer­seits – liegt die Not­wen­dig­keit für eine sozi­al­part­ner­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit begrün­det. Die Alli­anz arbei­tet eng mit der Demo­gra­fie­agen­tur zusam­men.