Der Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­preis Nie­der­sach­sen 2024Ab jetzt und bis zum 15. Juni 2024 bewerben!

Das Nie­der­säch­si­sche Umwelt­mi­nis­te­ri­um ver­leiht auch im Jahr 2024 den lan­des­wei­ten „Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­preis Nie­der­sach­sen“. Aus­ge­zeich­net wer­den erneut Unter­neh­men, die mit ihren Inno­va­tio­nen für Kli­ma­schutz und Nach­hal­tig­keit eine Vor­rei­ter­rol­le ein­neh­men und den Wirt­schafts­stand­ort Nie­der­sach­sen in beson­de­rem Maße prä­gen. Der Bewer­bungs­zeit­raum begann am 22. Novem­ber 2023.

Mehr Fle­xi­bi­li­tät für Unter­neh­men: Eine Bewer­bung ist fast das gan­ze Jahr über möglich

Der Kli­ma-Inno­va­ti­ons­preis 2024 star­tet mit einer Neue­rung: Begin­nend mit dem Tag nach der Preis­ver­lei­hung 2023 kön­nen Unter­neh­men Ihre Bewer­bung ab dem 22. Novem­ber bis zum 15. Juni 2024 ein­rei­chen – statt wie bis­her nur im Früh­jahr. Sobald eine Bewer­bung ein­ge­reicht wur­de, wird sie wei­ter unten auf die­ser Sei­te der Öffent­lich­keit präsentiert:

» Alle bis heu­te für den Kli­ma-Inno­va­ti­ons­preis 2024 ein­ge­reich­ten Inno­va­tio­nen kön­nen Sie hier einsehen.

Hin­ter­grund

10 Jah­re hat das Nie­der­säch­si­sche Umwelt­mi­nis­te­ri­um im Rah­men des Inno­va­ti­ons­prei­ses der Regi­on Göt­tin­gen Nort­heim den Son­der­preis Umwelt ver­ge­ben. Als eine Wei­ter­ent­wick­lung die­ses Son­der­prei­ses wur­de im Jahr 2020 der Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­preis Nie­der­sach­sen aus der Tau­fe geho­ben. Der eigen­stän­di­ge Wett­be­werb auf Lan­des­ebe­ne wird fort­an durch das Nie­der­säch­si­sche Umwelt­mi­nis­te­ri­um ver­ge­ben und durch die Nie­der­sach­sen Alli­anz für Nach­hal­tig­keit durch­ge­führt. Orga­ni­sa­to­risch bleibt der Kli­ma-Inno­va­ti­ons­preis jedoch an den Inno­va­ti­ons­preis der Regi­on Göt­tin­gen Nort­heim ange­glie­dert. So besteht für alle Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber die Mög­lich­keit, sich mit einer Bewer­bung gleich um zwei Prei­se zu bewer­ben. Ermög­licht wird dies durch ein moder­nes und bedie­nungs­freund­li­ches Bewerbungsportal.

Preis­ver­lei­hung im neu­en Look: Die neue Stadt­hal­le Göttingen

Nach vie­len tol­len Preis­ver­lei­hun­gen im Deut­schen Thea­ter Göt­tin­gen wer­den die Gewin­ner des Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­prei­­ses Nie­der­sach­sen 2024 und des Inno­va­ti­ons­prei­ses der Regi­on Göt­tin­gen Nort­heim erst­mals in der Stadt­hal­le Göt­tin­gen prä­sen­tiert: Hal­ten Sie sich schon heu­te den Abend des 28. Novem­ber 2024 frei.

Impres­sio­nen? Impressionen!

Sie möch­ten einen Ein­druck über den Wett­be­werb und die Preis­ver­lei­hung gewin­nen? Schau­en Sie sich ger­ne auf die­ser Sei­te oder den ver­gan­ge­nen Jah­ren um. Die­se fin­den Sie ganz oben auf die­ser Web­site unter dem Rei­ter „Kli­ma-Inno­va­ti­ons­preis“.

Alle Infor­ma­tio­nen zum Wett­be­werb ... im Überblick

  • Gesucht wird eine Inno­va­ti­on, die das Kli­ma in beson­de­rem Maße schützt
  • Für Unter­neh­men aller Grö­ßen, Bran­chen und Rechts­for­men mit Sitz in Niedersachsen
  • Inno­va­ti­ves, benut­zer­freund­li­ches Bewer­bungs­por­tal
  • Preis­geld von 10.000 €, eine ein­zig­ar­ti­ge Tro­phäe und lan­des­wei­te Medienpräsenz
  • Beginn der Bewer­bungs­pha­se: 22. Novem­ber 2023
  • Ende der Bewer­bungs­pha­se: 15. Juni 2024
  • Vier Bewer­tungs­kri­te­ri­en:
  • Bei­trag der Inno­va­ti­on zum Klimaschutz
  • Vor­rei­ter­rol­le für eine kli­ma­neu­tra­le Wirtschaft
  • Bei­trag zur sozia­len Nachhaltigkeit
  • Bei­trag zur wirt­schaft­li­che Nachhaltigkeit
  • Aus­führ­li­che Erläu­te­run­gen und Hin­wei­se in der Bewer­bungs­an­lei­tung
  • In Koope­ra­ti­on mit dem Inno­va­ti­ons­preis der Regi­on Göt­tin­gen Nort­heim: Mit einer Bewer­bung gleich um zwei Prei­se bewerben!
  • Eine außer­ge­wöhn­li­che Preis­ver­lei­hung: Am 28. Novem­ber 2024 in der Stadt­hal­le Göttingen
  • Noch Fra­gen? Wer­fen Sie einen Blick ins FAQ
Quelle: ©fokuspokusmedia

Die hand­ge­fer­tig­te Trophäe

Foto: fokus­po­kus­me­dia

Bewer­tungs­kri­te­ri­en

Die Jury des Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­prei­­ses Nie­der­sach­sen bewer­tet die ein­ge­reich­ten Inno­va­ti­onen anhand fol­gen­der Kriterien:
  • Bei­trag der Inno­va­ti­on zum Klimaschutz
  • Bei­trag zur kli­ma­neu­tra­len Wirtschaft
  • Bei­trag zur sozia­len Nachhaltigkeit
  • Bei­trag zur wirt­schaft­li­chen Nachhaltigkeit

Die Kri­te­ri­en wer­den jeweils zu 25% gewich­tet. Erläu­te­run­gen zu den Bewer­tungs­kri­te­ri­en und war­um eine Kli­­ma-Inno­­va­­ti­on mehr als „nur“ öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keist­kri­te­ri­en erfül­len soll­te, erläu­tert unse­re Bewer­bungs­an­lei­tung.

Jury

Die Jury des Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­prei­­ses spie­gelt die sozi­al­part­ner­schaft­li­che Kon­stel­la­ti­on der Nie­der­sach­sen Alli­anz für Nach­hal­tig­keit wider. So  stel­len wir sicher, dass allen Säu­len der betrieb­li­chen Nach­hal­tig­keit (Öko­lo­gie, Sozia­les, Öko­no­mie) eine Stim­me gege­ben wird.

Die Juro­rin­nen und Juro­ren wer­den ein­ge­setzt von Dach­or­ga­ni­sa­tio­nen der nie­der­säch­si­schen Wirt­schaft sowie der Wissenschaft:

 

    • Nie­der­säch­si­sches Minis­te­ri­um für Umwelt, Ener­gie und Klimaschutz
    • Deut­scher Gewerk­schafts­bund Niedersachsen
    • Unter­neh­mer­ver­bän­de Nie­der­sach­sen e.V.
    • Kli­­ma­­schutz- und Ener­gie­agen­tur Nie­der­sach­sen GmbH
    • Indus­­trie- und Han­dels­kam­mer Niedersachsen
    • Lan­des­vertretung der Hand­werks­kam­mern Niedersachsen
    • Leu­pha­na Uni­versi­tät Lüneburg

Preis­geld

Der Gewin­ner des Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­prei­­ses Nie­der­sach­sen erhält ein Preis­geld in Höhe von 10.000 Euro, eine ein­zig­ar­ti­ge Tro­phäe und einen Image­film über die Innovation.

Alle Teil­neh­mer haben die Mög­lich­keit, sich ganz ohne  wei­te­ren Auf­wand mit Ihrer Bewer­bung gleich­zei­tig um den Inno­va­ti­ons­preis der Regi­on Göt­tin­gen zu bewer­ben. Auch hier win­ken Prei­se im Gesamt­wert von 30.000 Euro und ein­zig­ar­ti­ge Trophäen.

Alle Bewer­ber wer­den auf der Home­page der NAN dar­ge­stellt und erhal­ten die Mög­lich­keit zur Dar­stel­lung in einer gedruck­ten Son­der­bei­la­ge zum Inno­va­ti­ons­preis des Land­krei­ses Göt­tin­gen, dem orga­ni­sa­to­ri­schen Part­ner des Klima-Innovationspreises.

Zur Bewer­bung

Der Bewer­bungs­zeit­raum für den Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­preis Nie­der­sach­sen star­tet am 22. Novem­ber 2023 und endet am 15. Juni 2024.

Wir freu­en uns auf Ihre Teilnahme!

Teil­neh­mer 2024

Tabarelli batteriebetriebene Umschlagmaschinen
Fir­ma

BMA Maschi­nen­ver­trieb


Kli­ma-Inno­va­ti­on

Taba­rel­li bat­te­rie­be­trie­be­ne Umschlagmaschinen


Beschrei­bung

Wer­de Teil der Energiewende.Wir hel­fen, Mil­lio­nen Ton­nen an Kraft­stoff und CO2 ein­zu­spa­ren. Zusätz­lich redu­zie­ren sich die ope­ra­ti­ven Betriebs­kos­ten durch geringereWartungsintensivität....

 

LBR.one - Die erste hochkompakte Entwicklungsfräse
Fir­ma

LBR Manu­fac­tu­ring


Kli­ma-Inno­va­ti­on

LBR.one - Die ers­te hoch­kom­pak­te Entwicklungsfräse


Beschrei­bung

Unse­re für Pro­to­ty­pen und Klein­se­ri­en­pro­duk­ti­on aus­ge­leg­te Frä­se trägt maß­geb­lich zum Kli­ma­schutz bei, indem sie den Mate­ri­al- und Ener­gie­ver­brauch im Vergleich...

 

Neue Fabrik mit Energiekonzept nach KfW40
Fir­ma

Rem­arc GmbH


Kli­ma-Inno­va­ti­on

Neue Fabrik mit Ener­gie­kon­zept nach KfW40


Beschrei­bung

Rem­arc GmbH: 91 Pro­zent CO2-Reduk­ti­on durch zukunfts­wei­sen­des Ener­gie­kon­zept Nach 90 Jah­ren am Stand­ort in Leer war es für das Unternehmen...

 

dieUmweltDruckerei - ökologisch. online. drucken.
Fir­ma

die­Um­welt­Dru­cke­rei


Kli­ma-Inno­va­ti­on

die­Um­welt­Dru­cke­rei - öko­lo­gisch. online. drucken.


Beschrei­bung

die­Um­welt­Dru­cke­rei ist eine öko­lo­gi­sche Online-Druck­platt­form. Sie ver­wen­det aus­schließ­lich 100 % Recy­cling­pa­pie­re. Die ein­ge­setz­ten Bio-Druck­far­ben sind vegan und basie­ren auf nachwachsende...

 

Zaun-Bausätze aus Haselnussholz
Fir­ma

Boo­Gar­di GmbH


Kli­ma-Inno­va­ti­on

Zaun-Bau­sät­ze aus Haselnussholz


Beschrei­bung

Boo­Gar­di ersetz­te in der ver­gan­ge­nen 2 Jah­ren sper­ri­ge Pro­duk­te (Zäu­ne, Tore, Rank­hil­fen) durch effi­zi­en­te Bau­sät­ze. Aus nur 26 Ein­zel-Bau­tei­len generieren...

 

Separationsverfahren für Reitplatzsand
Fir­ma

EURO-Jabel­mann Maschi­nen­bau GmbH


Kli­ma-Inno­va­ti­on

Sepa­ra­ti­ons­ver­fah­ren für Reitplatzsand


Beschrei­bung

Um einem Reit­sand­bo­den gute Rei­t­ei­gen­schaf­ten zu ver­lei­hen, wer­den soge­nann­te Zuschlag­stof­fe bei­gemischt. Zuschlag­stof­fe bestehen z. B. aus Vlie­se, Tep­pich­res­te, Gum­mi­res­te, Ledermehl,...

 

Impres­sio­nen

Über­ga­be des Kli­ma-Inno­va­ti­ons­prei­ses 2023 an die aero­gel-it GmbH 

Foto: NAN

Preis­ver­lei­hung im Deut­schen Thea­ter Göttingen

Foto: NAN

Über­ga­be des Kli­ma-Inno­va­ti­ons­prei­ses 2022 an LB.systems GmbH

Foto: Tra­pez­Film-Ste­phan-Beu­er­mann

Die Tro­phäe

Foto: Tra­pez­Film-Ste­phan-Beu­er­mann

Preis­ver­lei­hung 2021: Ehrung der E-Cap Mobi­li­ty GmbH

Foto: : ©S. Beu­er­mann - Trapezfilm/WRG GmbH

Preis­trä­ger 2020: Bie­sel GmbH

Foto: ©Bie­sel

Über­ga­be des Kli­ma-Inno­va­tons­prei­e­ses 2020 an die Bie­sel GmbH

Foto: ©NAN

Rück­blick: Der Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­preis Nie­der­sach­sen 2023

Ein­drü­cke und Berich­te zum Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­preis Nie­der­sach­sen der Wett­be­werbs­run­den 2020 bis 2023 fin­den Sie an die­ser Stel­le oder über den Rei­ter „Kli­ma-Inno­va­ti­ons­preis“ oben auf der Seite.

Der Kli­­ma-Inno­­va­­ti­ons­­preis Nie­der­sach­senwird ver­ge­ben und durch­ge­führt von

In Koope­ra­ti­on mit Inno­va­ti­ons­preis der Regi­on Göt­tin­gen Northeim

Fra­gen? Anre­gun­gen? Hintergründe?

Für alle Fra­gen rund um den Wett­be­werb steht Ihnen die Geschäfts­stel­le der Nie­der­sach­sen Alli­anz für Nach­hal­tig­keit ger­ne zur Verfügung.

Kon­takt

Geschäfts­stel­le der Nie­der­sach­sen Alli­anz für Nachhaltigkeit

0511 89703931                                                                                info@nachhaltigkeitsallianz.de