Flug­ha­fen Han­no­ver-Lan­gen­ha­gen GmbH

 

Maß­nah­men

  • EMAS
  • Demo­gra­fie­fest 4.0
  • Han­no­ver ohne Plas­tik (HOP)
  • Manage­ment­sys­te­me ISO 14.001 und ISO 9.001

Die­se Maß­nah­me war uns beson­ders wich­tig, weil…

Am Han­no­ver Air­port herrscht tie­ri­scher Flug­be­trieb. Nicht nur Lini­en- und Char­ter­ma­schi­nen set­zen zu Starts und Lan­dun­gen an. Auch Wild­bie­nen dre­hen auf dem Flug­ha­fen­ge­län­de ihre Run­den. Ihr Schutz liegt uns am Her­zen. Im Herbst 2018 lie­ßen wir des­halb einen ers­ten Blüh­strei­fen anle­gen. Dabei han­delt es sich um eine blü­hen­de Wie­se bzw. eine natür­li­che Wohl­fühl­flä­che. Vor allem für Wild­bie­nen. Ein geschütz­ter Raum, in dem die Natur Natur sein kann.

Über­all wird über das Bie­nenster­ben gespro­chen. Was vie­len Leu­ten jedoch nicht klar ist: Honig­bie­nen sind davon weni­ger betrof­fen. Sor­gen berei­ten die Wild­bie­nen, deren Zahl dras­tisch sinkt. Und das, weil ihre Lebens­räu­me immer wei­ter abneh­men. Das erle­ben auch wir im Umfeld des Han­no­ver Air­port. Auf der nord­öst­li­chen Sei­te des Flug­ha­fen­ge­län­des befin­det sich ein Was­ser­spei­cher­be­cken mit san­di­gen Wäl­len. Dort haben vie­le Wild­bie­nen Schlupf- und Wohn­röh­ren errich­tet. Die Umge­bung die­ses Beckens bie­tet jedoch längst nicht mehr aus­rei­chend Nah­rung für die Tie­re. Im Umfeld fin­den wir haupt­säch­lich ein­sei­tig bewirt­schaf­te­te Nutz­flä­chen, haupt­säch­lich Mais- und Raps­fel­der. Die­se blü­hen nur eine begrenz­te Zeit im Jahr und bie­ten den Wild­bie­nen kei­ner­lei öko­lo­gi­sche Viel­falt. Geschwei­ge denn dau­er­haft Nah­rung. Des­halb haben wir uns dazu ent­schlos­sen, unse­ren ers­ten Blüh­strei­fen an die­ser Stel­le zu errich­ten.

Mit dabei sind vie­le Pflan­zen extra für die Wild­bie­nen, wie die Korn- und Mohn­blu­men. Aber auch Ech­ter Küm­mel, die Wie­sen-Flo­cken-Blu­me und vie­le wei­te­re stand­ort­ty­pi­sche Pflan­zen. Davon pro­fi­tie­ren Wild­bie­nen, genau­so wie auch unzäh­li­ge ande­re Insek­ten­ar­ten.

Wir haben uns ins­be­son­de­re hier­für enga­giert, weil wir wis­sen, dass wir als Han­no­ver Air­port auch eine Ver­ant­wor­tung gegen­über unse­rer Umwelt haben. Des­halb gilt es, Aus­wir­kun­gen durch den Flug­ha­fen­be­trieb zu kom­pen­sie­ren und den Natur­schutz und die Arten­viel­falt immer dort zu för­dern, wo es der siche­re und unein­ge­schränk­te Flug­be­trieb zu lässt. Wei­te­re Blüh­strei­fen am Han­no­ver Air­port sind in Pla­nung.