Atrrak­ti­ve För­de­rung – „Hori­zon Euro­pe Kam­pa­gne 2021 in Niedersachsen“

Das neue EU-Rah­men­pro­gramm „Hori­zon Euro­pe“ bie­tet nie dage­we­se­ne finan­zi­el­le För­der­mög­lich­kei­ten für For­schungs- und Inno­va­ti­ons­vor­ha­ben. Ins­ge­samt stellt die EU für die Pro­gramm­lauf­zeit von 2021 bis 2027 ein Bud­get von bis zu 95,5 Mil­li­ar­den Euro zur Ver­fü­gung. Unter­neh­men, Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen in Nie­der­sach­sen kön­nen sowohl mit Koope­ra­ti­ons­pro­jek­ten als auch mit Ein­zel­vor­ha­ben von den finan­zi­el­len Anrei­zen pro­fi­tie­ren – wie genau wird ihnen im Rah­men der Online-Semi­na­re gezeigt.

Wirt­schaft, Poli­tik und Gesell­schaft sind drin­gend auf Impul­se aus Wis­sen­schaft und For­schung ange­wie­sen“, so Wis­sen­schafts­mi­nis­ter Björn Thüm­ler. „Das neue euro­päi­sche För­der­pro­gramm für For­schung und Inno­va­ti­on wird auch dazu bei­tra­gen, Trans­fer­pro­zes­se zu ver­bes­sern und die Ver­net­zung zwi­schen Wis­sen­schaft und Wirt­schaft in Nie­der­sach­sen zu intensivieren.“

Für die Zukunfts­fä­hig­keit des Wirt­schafts­stand­or­tes Nie­der­sach­sen ist es immens wich­tig, die inno­va­ti­ven Poten­zia­le im Land zu för­dern und für zukunfts­wei­sen­de Inno­va­ti­ons­pro­jek­te auch die EU-För­der­mit­tel zu nut­zen“, so Wirt­schafts­mi­nis­ter Dr. Bernd Althusmann.

EU-Pro­gram­me haben den Ruf einer kom­pli­zier­ten Antrag­stel­lung mit wenig Aus­sich­ten auf Bewil­li­gung. An die­ser Stel­le will die Kam­pa­gne anset­zen und nie­der­säch­si­schen Unter­neh­men, Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen die Hemm­schwel­le neh­men. In den Online-Semi­na­ren wer­den kurz, über­sicht­lich und ver­ständ­lich die neu­en För­der­mög­lich­kei­ten und Antrags­mo­da­li­tä­ten bei „Hori­zon Euro­pe“ erklärt und mit vie­len prak­ti­schen Tipps die Antrag­stel­lung erleichtert.

Im Rah­men der Semi­nar­rei­he wer­den zu den ein­zel­nen Schwer­punk­ten von „Hori­zon Euro­pe“ jeweils ein Ein­füh­rungs- und ein Fort­ge­schrit­te­nen-Semi­nar ange­bo­ten. Die Ein­füh­rungs­se­mi­na­re bie­ten einen kom­pak­ten Über­blick, die wei­ter­füh­ren­den Semi­na­re ver­tie­fen­de Infor­ma­tio­nen sowie kon­kre­te Best- und Worst-Prac­ti­ce-Bei­spie­le. Die ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen sind jeweils für alle Ziel­grup­pen (Mul­ti­pli­ka­to­ren, Bera­ter, Unter­neh­mer sowie Ver­tre­ter von Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen) offen, besit­zen aller­dings jeweils eine inhalt­li­che Aus­rich­tung auf eine bestimm­te Gruppe.

An den fol­gen­den Ter­mi­nen fin­den die Online-Semi­na­re statt: 3.6.2021, 9.6.2021, 15.6.2021, 29.6.2021, 7.7.2021 und 13.7.2021.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und eine Anmel­de­mög­lich­keit gibt es auf der Web­site des Inno­va­ti­ons­netz­werks Nie­der­sach­sen: https://www.innovationsnetzwerk-niedersachsen.de/beitrag/online-seminarreihe-horizon-europe-kampagne-2021-in-niedersachsen.html

Details zum Pro­gramm sind aktu­ell noch nicht ver­füg­bar, jedoch bie­ten die Ver­an­stal­tungs­rei­he des Inno­va­ti­ons­zen­trums Nie­der­sach­sen das Vor­gän­ger­pro­gramm HORIZON 2020 einen guten Ein­blick in die sich bie­ten­den Mög­lich­kei­ten für Unter­neh­men und Forschungseinrichtungen.

Wir sind dabei.