Alle Teil­neh­mer im Überblick

Kli­ma-Inno­va­ti­on

Bal­last­stoff für den bio- und vega­nen Markt

Das Unter­neh­men wur­de im Novem­ber 2019 als Start-up Unter­neh­men und Toch­ter der Holz­müh­le Wes­ter­kamp GmbH gegrün­det. Die Holz­müh­le Wes­ter­kamp berei­tet seit meh­re­ren Jah­ren fri­sche unbe­han­del­te Säge­spä­ne zu  meh­re­ren nach­hal­ti­gen Pro­duk­ten für die Lebens­mit­tel- und Fut­ter­mit­tel­in­dus­trie auf. So wird die Ligno­cel­lu­lo­se als Roh­fa­ser in der Tie­rernäh­rung ein­ge­setzt. Es kam die Idee auf, ande­re Rest­stof­fe aus der Lebens­mit­tel­in­dus­trie auch als Bal­last­stoff für die mensch­li­che Ernäh­rung ein­zu­set­zen. Somit wur­de der neu­ar­ti­ge, scho­nen­de Pro­zess der Rei­ni­gung  von Getrei­de­spel­zen entwickelt.

Fir­men­pro­fil

Ballaststoff für den bio- und veganen Markt

West­fi­ber GmbH

Das Unter­neh­men west­fi­ber GmbH wur­de im Novem­ber 2019 gegrün­det. Die Geschäfts­idee beruht dar­auf, dass west­fi­ber ein ein­zig­ar­ti­ges Rei­ni­gungs- und Auf­be­rei­tungs­ver­fah­ren ent­wi­ckelt hat, um Getrei­de­scha­len und   -spel­zen zu einen wert­vol­len Bal­last­stoff für die Ernäh­rung von Mensch und Tier auf­zu­be­rei­ten. Die Beson­der­heit liegt dar­in, dass wir die die Scha­len mit meh­re­ren mecha­ni­schen Schrit­ten rei­ni­gen und auf­be­rei­ten und hier­bei nach­hal­tig, effi­zi­ent und umwelt­be­wusst arbei­ten. Dies fängt bei der regio­na­len Beschaf­fung aus Bio­pro­duk­ti­on an. Des Wei­te­ren wer­den auch kei­ne Enzy­me oder Che­mie  ein­ge­setzt. Jeder Erwach­se­ne soll­te jeden Tag min­des­tens 30g Roh­fa­sern mit der Nah­rung oder als Nah­rungs­er­gän­zung zu sich neh­men, um einen gesun­den Stoff­wech­sel zu gewährleisten.

Die Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie liegt dar­in, Rest­stof­fe, die sonst als "end of use" Pro­dukt als belas­te­tes Fut­ter­mit­tel, Dün­ger oder Brenn­stoff ver­wen­det wur­den, so ener­gie­ef­fi­zi­ent und umwelt­scho­nend auf­zu­be­rei­ten, dass hier eine sinn­vol­le Kas­ka­den­nut­zung und sogar eine Auf­wer­tung des Pro­duk­tes erfolgt und die Spel­zen wie­der zurück in den Nah­rungs­mit­tel­kreis­lauf fin­den. Außer­dem wol­len wir dem Ver­brau­cher einen Mehr­wert bie­ten, da das Pro­dukt für die Gesund­heit und diä­te­ti­sche Zwe­cke auf­be­rei­tet wird und klar dekla­riert (kei­ne E-Num­mer) wird. Wir bie­ten den Ver­brau­chern des bio- und vega­nen Mark­tes hier eine gute Mög­lich­keit, die wich­ti­gen Bal­last­stof­fe ohne bit­te­ren Bei­geschmack zu sich zu nehmen. 


Kon­takt

West­fi­ber GmbH

Nord­döl­len 31
49429 Vis­bek

Zur Webseite