Semi­nar: Wis­sens­trans­fer bei Stel­len­wech­seln – Pro­blem of the lea­ving expert, Lüne­burg

© goodluz/shutterstock

Jeden Tag lesen wir in der Zei­tung oder in den inter­net­ba­sier­ten News die Stich­wör­ter wie „Fach­kräf­te­man­gel“, „Ren­ten­loch“, „Demo­gra­fi­scher Wan­del“. Wir leben in einer Wis­sens­ge­sell­schaft, in der Wis­sen eine der wich­tigs­ten Unter­neh­mens-Res­sour­cen dar­stellt. Den­noch füh­len sich vie­le von den beschrie­be­nen Pro­ble­men nicht betrof­fen.

Doch plötz­lich schei­det der lang­jäh­ri­ge und hoch­ge­schätz­te Kol­le­ge mit sei­nem Exper­ten­wis­sen aus dem Unter­neh­men aus. Nun gilt es, ihn durch eine ande­re Per­son zu erset­zen. Ist er über­haupt ersetz­bar? Mensch­lich ver­mut­lich nicht, aber sein Wis­sen ist es.

Inhal­te:

  • Über­blick über Trans­fer­me­tho­den (Wis­sens­land­kar­te, Trans­fer­plan, usw.)
  • Was tun, wenn kei­ne nach­fol­gen­de Per­son da ist?
  • Iden­ti­fi­ka­ti­on von Per­so­nen mit erfolgs­kri­ti­schem Wis­sen durch Risi­ko­ana­ly­sen

 

Wei­te­re Infos hier.