Werk­stof­fe und Kon­zep­te für Fahr­zeu­ge von mor­gen

Übergreifend

Das Werkstoffsymposium der Automobilwirtschaft, unterstützt durch die Nachhaltigkeitsallianz, hatte die neusten Megatrends der Branche im Blick. So seien Werkstoffe die Quelle und Basis zahlreicher Innovationen. Nach Erfassungen des Frauenhofer-Instituts basieren 70% aller neuen Produkte auf neuen Werkstoffen.

Um auch in Zukunft die Innovationen in Niedersachsen und Deutschland entstehen zu lassen diskutierten Experten aus der Industrie, dem Zuliefererbereich und Wissenschaftler die verschiedenen Megatrends im Sinne der Nachhaltigkeit. So seien neue Ökologie, Urbanisierung und moderne Mobilität für die Automobilbranche brisant. Dabei werden aber auch nachhaltige Stadtentwicklungen, die Integration von Ökologie und Ökonomie wie auch neue Wünsche nach Gesundheit die Menschheit bewegen.

Ganz praktisch wurden so dann in Kurzvorträgen bspw. die Weiterentwicklung von BioFuels, Recycling von neuen Materialmixen oder die Erstellung von Natur-Kautschuk für die Reifenproduktion aus Löwenzahn präsentiert.

 

Einladung

Diese Veranstaltungsreihe wird von ITS mobility gemeinsam mit der Volkswagen AG und der Salzgitter AG ausgerichtet und beschäftigt sich mit neuen bzw. alternativen Antriebskonzepten mit ihren spezifischen Anforderungen an Fahrzeugarchitektur und Werkstoffe.

Die Premiere des Symposiums am 6. und 7. November 2018 erhält breite Unterstützung aus Wissenschaft und Industrie: Die Nie­der­sach­sen Alli­anz für Nach­hal­tig­keit ist Unterstützer der Veranstaltung, als Partner konnten der Automotive Nord e.V., der Automotive Thüringen e.V., der PolymerMat e.V., die Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH, die Allianz für die Region GmbH, die Wolfsburg AG und die Allianz für Intelligente Mobilität in Niedersachsen gewonnen werden. Melden Sie sich jetzt für das Symposium an! Mehr dazu

Veranstaltungsort: Salzgitter, Hotel am See