IHKN-Akti­ons­ta­ge “Gesund­heit im Betrieb“

In einer bewegten Zeit und zunehmend digitalisierten Arbeitswelt verändern sich sowohl die Anforderungen an Unternehmen, als auch die psychischen und physischen Herausforderungen der Beschäftigten. Wie Unternehmen im Rahmen ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements die psychische und physische Gesundheit ihrer Beschäftigten im Blick behalten, präventiv schützen und stärken können – darum geht es bei den Fachvorträgen, Praxisbeispielen und Foren der IHKN-Aktionstage “Gesundheit im Betrieb“, die im Zeitraum 30. September bis 8. Oktober 2020 stattfinden.

8. Lüneburger Gesundheitstag – VER-RÜCKTE Arbeitswelt
zum Umgang mit psychischen Belastungen
Emotionale Erschöpfung bei der Arbeit umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Einflüsse. Termindruck, ein hohes Stress-Level und kritisches, zum Teil sogar gewaltorientiertes Kundenverhalten beanspruchen die körperlichen und emotionalen Ressourcen ebenso wie die psychische Belastung durch Homeoffice. Die Folgen für die Betroffenen sind enorm – im ungünstigen Fall verfestigen sich Beschwerden zu chronischen Krankheiten. Wie sehen Krankheitsbilder aus und welche Zusammenhänge beeinflussen den Krankheitsverlauf und die Genesung? Was sind die Gründe für die hohen Belastungen und die daraus entstehenden Erkrankungen bei der Arbeit? Wir laden Sie herzlich ein, von unseren Expert*innen der Psychiatrischen Klinik Lüneburg und der Loewe-Stiftung, von Arbeitswissenschaftler*innen und Wirtschaftspsycholog*innen, Arbeitgebern und betroffenen Arbeitnehmer*innen wichtige Impulse zu erhalten und Ihnen Fragen zu stellen.
Träger: IHK Lüneburg-Wolfsburg in Kooperation mit Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V., DGB Region Nord-Ost-Niedersachsen, Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade und dem Überbetrieblichen Verbund Lüneburg.Uelzen
Termin: Mittwoch, 30. September 2020, 10:00 bis 12:30 Uhr
Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
Anmeldung: hier.

Gesundheit im Betrieb: Prävention im Fokus
Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht die Prävention im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Dr. med. Stephan Brune, Kardiologe und Sportmediziner aus Stade, wird die Prävention im Rahmen betrieblicher Gesundheitsförderung aus ärztlicher Sicht betrachten. Ralf Elbers, Sportphysiotherapeut und ausgebildeter Rückenschullehrer, wird den Wert von körperlicher Bewegung in den Arbeitspausen aufzeigen und dies anhand praktischer Übungen zum Mitmachen demonstrieren. Silke Lorenz, Personalleiterin der IHK Stade, hat im letzten Jahr vorgestellt, was die IHK Stade selber im Bereich des BGM unternimmt. Sie wird kurz erzählen, was sich in der Zwischenzeit getan hat und wohin der Weg noch gehen soll.
Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer sowie Angestellte mit Personalverantwortung.
Träger: IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen
Termin: Mittwoch, 7. Oktober 2020, 15:00 bis 16:30 Uhr
Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
Anmeldung: hier.

Gesundheit im Betrieb: Flexibel. Gesund. Arbeiten.
Betrieblichen Gesundheitsmanagement im Wandel der Arbeitswelt
Statistiken zeigen: Erwerbstätige in Deutschland fallen immer häufiger aufgrund psychischer Erkrankungen aus – sowohl die dadurch verursachte Dauer als auch die Häufigkeit der Arbeitsunfähigkeit sind in den letzten zehn Jahren deutlich gestiegen. Wie können Unternehmen im Rahmen ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements die psychische und physische Gesundheit ihrer Beschäftigten in einer sich stetig verändernden Arbeitswelt im Blick behalten, präventiv schützen und stärken? Dr. Guido Becke, Forschungsleiter am Institut für Arbeit und Wirtschaft an der Universität Bremen, beleuchtet das Thema “Immer mehr Flexibilität in der Arbeitswelt.“Kerstin Lübbehusen, Leiterin Personalwesen, Zerhusen Kartonagen GmbH, berichtet wie der Mittelständler aus Damme die Gesundheit im Betrieb fördert und dabei mutig neue Wege beschreitet.
Träger: Oldenburgische IHK und IHK für Ostfriesland und Papenburg in Kooperation mit Gesundheitswirtschaft Nordwest e. V.
Termin: Donnerstag, 8. Oktober 2020, 16:00 bis 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung
Anmeldung: hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.